News | Von Klaus Härtel

Amtsübergabe des Präsidenten für Blasinstrumente Prof. Peter Damm an Prof. Christian Lampert

Die Treue zu Markneukirchen begann für Peter Damm im Jahr 1954, als er wegen eines Hornmundstückes in die Stadt im Vogtland kam, und setzte sich in den Jahren von 1977 bis 1988 als Juror bei Hornwettbewerben fort. Im Jahr 1986 übernahm er die künstlerische Leitung des Markneukirchener Wettbewerbes für Blasinstrumente vom damaligen Präsidenten Prof. Ewald Koch. Als Ehrenpräsident wird Prof. Peter Damm dem Wettbewerb auch weiterhin verbunden bleiben.

Zu seinem Nachfolger wurde im Rahmen des Preisträgerkonzertes Prof. Christian Lampert, geboren 1967 in Offenburg, berufen. Auch ihn verbinden bereits 30 Jahre mit dem Markneukirchener Wettbewerb, war er doch 1988 selbst Preisträger und seit 2008 mehrfach Juror.

Bereits in jungen Jahren wurde Christian Lampert Stipendiat der „Studienstiftung des deutschen Volkes" und Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe. Er war Solohornist des „Frankfurter Opernhaus- und Museumsorchesters" und des „Radio-Sinfonie-Orchester Frankfurt" und wirkt alljährlich im Orchester der Bayreuther Festspiele mit. Neben seiner solistischen Tätigkeit widmet sich Christian Lampert besonders der Kammermusik und spielt in verschiedenen namenhaften Ensembles mit. Seit 2004 unterrichtet er als hauptamtlicher Professor für Horn an den Musikhochschulen in Basel und Stuttgart.

www.markneukirchen.de