News | Von Rebecca Schmid

Bund Deutscher Blasmusikverbände bietet Vereinen Corona-Nothilfe an

Corona Nothilfe vom Bund Deutscher Blasmusikverbände

Die Corona-Pandemie trifft auch die Vereinswelt der Amateurmusik hart. Seit Mitte März ruht nicht nur der Spiel- und Probebetrieb. Auch Konzerte und Vereinsveranstaltungen fallen derzeit meist ersatzlos aus. Vielen Vereinen bricht damit die Haupteinnahmequelle weg – und dies bei gleichbleibenden Kosten. Die Folge sind Verunsicherung, Existenz- und Zukunftsängste. Schon jetzt treffen viele Anfragen zu verschiedenen Themen beim Bund Deutscher Blasmusikverbände ein.

Gibt es auch für Vereine eine Förderung und Unterstützung? Wie gehen Vereine mit Proben- und Unterrichtsentfall um? Wie gestalten Instrumentallehrer Online-Unterricht? Was geschieht mit bereits geschlossenen Mietverträgen, Buchungen für Probewochenenden, Gema-Anmeldungen etc.? Um all diese Fragen zu beantworten und Vereinen Unterstützung anzubieten, hat der BDB im Internet unter coronakrise.notruf-verein.de eine Sonderseite “Hilfe in der Corona-Krise” eingerichtet. Dort finden Vereinsverantwortliche nicht nur die Antworten zu den häufigsten Fragen, sondern auch Arbeitshilfen und Links wie etwa zu den Antragsformularen für das Landes-Förderprogramm “Soforthilfe Corona” oder der zuständigen IHK, sowie eine Anleitung zur Selbsthilfe. “Für uns ist es selbstverständlich, dass wir auch in der Corona-Krise für unsere Verbände, Vereine, Dirigenten, Musiklehrkräfte und Freelancer da sind und ihnen mit unseren Serviceleistungen kostenfreie Unterstützung bieten”, betont BDB-Präsident Dr. Patrick Rapp MdL.