News | Von Klaus Härtel

Bundesverband der Freien Musikschulen fordert die Wiederaufnahme von Einzelunterricht

Der Bundesverband der Freien Musikschulen hält eine baldige Öffnung der Musikschulen zur Erteilung von Einzelunterricht für notwendig und vertretbar und fordert die stufenweise Wiederaufnahme des Musikunterrichts an Musikschulen ab dem 4. Mai 2020.

Die Existenz tausender Musiklehrer und Musikschulen ist durch Veranstaltungs- und Unterrichtsverbote bedroht. Der Bundesverband der Freien Musikschulen hält daher die baldige Wiederaufnahme des Einzelunterrichts an Musikschulen für unabdingbar.

In einem Schreiben an den Bundesgesundheitsminister Herrn Spahn und an die Gesundheitsminister der Länder bittet der Bundesverband der Freien Musikschulen, eine Öffnung der Musikschulen unter Wahrung klar definierter hygienischer Standards für den Infektionsschutz zu ermöglichen.

Diese Standards könnten – zusätzlich zu den bestehenden Maßnahmen – folgende sein:

  • Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m im Wartebereich und Unterrichtsraum
  • Kein körperlicher Kontakt zwischen Schüler und Lehrer
  • Bereitstellung von Desinfektionsmitteln und Waschmöglichkeiten
  • Nutzung mitgebrachter persönlicher Instrumente
  • Desinfektion nach Gebrauch der gemeinsam genutzten Instrumente (Klavier)Ausschließliche Nutzung persönlicher Noten
  • Ausreichende Lüftung der Unterrichtsräume

Eine Wiederaufnahme des Einzelunterrichts an Musikschulen geht nicht einher mit hohem Publikumsverkehr, Warteschlangen, Gruppenunterricht oder Pausengedränge, wie z. B. an Grundschulen oder Volkshochschulen. Körperkontakt findet nicht statt. Mit der Einhaltung der vorgeschlagenen Maßnahmen, wäre das Ansteckungsrisiko minimal.

Der Vorsitzende des Bundesverbandes der Freien Musikschulen, Mario Müller, hierzu: „Der Shutdown der vergangenen Wochen hat eine Überforderung unseres Gesundheitssystems verhindert. Die rigorosen Kontakt- und Arbeitsverbote wurden von der großen Mehrheit der Bevölkerung akzeptiert und getragen. Jetzt gilt es zu planen, wie wir mit Corona die nächsten Monate gestalten können. Eine Wiederaufnahme des Einzelunterrichts an Musikschulen bedeutet für viele Schulen und ihre Lehrer die Rettung vor dem wirtschaftlichen aus. Die vorhanden Hilfsprogramme genügen nicht, um weitere Monate mit Arbeitsverboten zu überbrücken. Es müssen daher Wege gefunden werden, unter Wahrung des Infektionsschutzes, den Unterrichtsbetrieb wieder aufzunehmen. Musikunterricht ist existentiell wichtig – als Broterwerb für die Lehrer, aber auch als zuversichtliche und mutmachende Kraft für die Schüler.“

www.freie-musikschulen.de