Orchestra, Praxis | Von Klaus Härtel

Der Dirigent: Durchspieler oder atomarer Prober?

Der venezolanische Dirgent Gustavo Dudamel hat als 20-Jähriger einmal gesagt, dass es keinen Unterschied mache, »ob man mit 20 oder 80 am Pult steht«. 15 Jahre später räumte er allerdings ein: »Es gibt einen Unterschied im Wissen und in der Erfahrung.« Dass diese beiden Parameter einen entscheidenden Einfluss auf Probenmethodik und Orchesterführung haben, weiß auch Manuel Epli.

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!