Brass, Orchestra, Schwerpunktthema, Wood | Von Klaus Härtel

Dirigentin Isabelle Ruf-Weber im Gespräch: Wie weiblich ist die (Blas-)Musik?

»Ich glaube, wir machen grundsätzlich einen Fehler, indem wir Männlichkeit mit Stärke verbinden und Weiblichkeit mit Sensibilität. Jeder Künstler braucht Stärke und Sensibilität, egal ob es Mann oder Frau ist.« Gesagt hat das Simone Young, die vielleicht bekannteste Maestra. Wie steht es um die Frau am Pult?

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!