Orchestra | Von Alexandra Link

Douglas Bostock und der Dirigierunterricht

Dirigent Douglas Bostock
Douglas Bostock (Foto: Hiro Miyashita)

Zu Douglas Bostocks Selbstverständnis als Dirigent gehört, dass der Musik zu dienen ist. Es geht ihm beim Dirigieren um Hin­gabe: “Man muss sich beim Dirigieren mit offenen Ohren und ganzem Einsatz der Sache hin­geben. Wenn man als Dirigent vor dem ­Orchester steht, wird alles andere ganz unwichtig”, sagt er. Und das macht auch deutlich, dass Douglas Bostock die Sinfonie- und Blasorchester nicht in zwei Welten einteilt: Es geht immer nur um die Musik!

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!