Brass, Orchestra, Schwerpunktthema, Wood | Von Christine Engel

Krieg in der Musik: Battaglien zeichnen musikalische Schlachtengemälde

Die Darstellung kriegerischen Ge­schehens in der Orchestermusik hat eine lange Tradition. Schlachten­musiken – Battaglien (aus dem ita­lienischen Battaglia, zu Deutsch: Die Schlacht) – waren schon während der Renaissance ein Thema in der Musik und erreichten ihren Höhepunkt zur Zeit der napoleonischen Kriege. Im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden im Blasorchesterbereich groß angelegte Battaglien. Werke, die nach den schlimmen Erfahrungen des Ersten Weltkriegs entstanden, glorifizierten den Krieg nicht mehr, sondern setzen sich kritisch und hinterfragend mit ihm und seinen Gräueln auseinander. 

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!