Orchestra, Schwerpunktthema | Von Dr. Alexandra Türk-espitalier

Musikphysiologie für Dirigenten: Immer in Bewegung

Atemübungen, effektives Üben, Körperarbeit und Prävention sind klassische Themen der Musikphysiologie für Instrumentalisten und Sänger. Aber wie stark werden dabei eigentlich die Bedürfnisse von Dirigenten berücksichtigt? Schließlich müssen sie mit der Leitung eines ganzen Orchesters Höchstleistungen auf verschiedensten Ebenen erbringen. Wie kann die Musikphysiologie Dirigenten im körperlichen, organisatorischen und durchaus auch im musikalischen Bereich unterstützen und wie können Dirigenten ihre Führungsposition positiv auch für die Gesundheit ihrer Musiker nutzen?

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!