News | Von Klaus Härtel

Neu unter dem Dach der BDB-Musikakademie: Die Alphorn-Akademie

Und das ist keineswegs weit hergeholt. Schließlich gehört das Alphorn, obwohl traditionell aus Holz gefertigt, zu den Blechblasinstrumenten. Wie bei Posaune, Bariton und Tuba werden die Töne durch die Schwingung der Lippen am Kesselmundstück erzeugt. In Ermangelung von Ventilen ist das Alphorn zwar auf die Naturtonreihe beschränkt, der tatsächlich erreichte Tonumfang hängt aber entscheidend von den bläserischen Fähigkeiten des Spielers ab.

Und so gilt beim Alphorn auch das, was bei allen Blechblasinstrumenten gilt: hohe Flexibilität und gute Lippenkontrolle ermöglichen einen großen Tonumfang. "Für Blechbläser ist das Alphorn das beste Ansatztraining", weiß Christoph Karle. "Wer viel Alphorn spielt, kann ungemein für sein Spiel auf dem Blechblasinstrument profitieren". Das gilt selbstverständlich auch umgekehrt: gute Blechbläser tun sich auf dem Alphorn leicht.

Das stellen die Teilnehmer des Einsteigerkurses schnupperAlp regelmäßig unter Beweis. Innerhalb eines Tages machen sich die Teilnehmer auf Leihinstrumenten mit dem Alphorn vertraut und lernen von Atemtechnik bis Tonerzeugung die Grundlagen des Alphornspiels kennen. Mehr noch. Schon am Ende des Schnuppertages sind sie in der Lage erste einfache Stücke zu blasen und im Ensemble darzubieten – selbstverständlich im Freien, wo sich der Ton gut entfalten kann und kilometerweit zu hören ist. Viele erliegen da schon der Faszination des baumlangen Hirteninstruments, verfallen seinen durchdringenden, archaischen Klängen, die den Wunsch nicht nur nach einem eigenen Instrument, sondern auch danach wecken, die eigenen Fähigkeiten zu verbessern.

Diesen Wunsch kann die Alphorn Akademie in der BDB-Musikakademie Staufen erfüllen. "Mit den Kursen SchnupperAlp, AlpAufstieg, Der Berg ruft und alp4education werden die Teilnehmer auf allen Niveaustufen durch exzellente Dozenten betreut", weiß Kurt Bohlhalter. Vom interessierten Einsteiger bis hin zum versierten Könner und erfahrenen Spieler – in der AlphornAkademie findet jeder Alphornspieler das passende Bildungsangebot. "Der Erfolge der vergangenen Jahre hat die BDB-Musikakademie zu weiteren Alpaufstiegen beflügelt", freut sich der organisatorische Leiter der AlphornAkademie. Genau zur richtigen Zeit. "Im süddeutschen Raum erhält das Alphorn eine immer stärker werdende Identität, die durch das Angebot der AlphornAkademie nun hervorragend unterstützt wird". 

http://bit.ly/klangAlp2020

Info: Den Auftakt in der Alphorn-Akademie macht im Januar der Kurs SchnupperAlp. Er richtet sich an umsteigende Blechbläser und interessierte Anfänger. Der Kurs findet am 18. Januar 2020, als Tageskurs von 10 -16 Uhr unter der Leitung von Peter Wüstner statt. In der Kursgebühr sind die Gebühren für ein Leihinstrument sowie Vollpension inbegriffen.

http://bit.ly/SchnupperALP20Wi