News

Projekt “gesunde musikschule”

Projekt “gesunde musikschule”

Anfang November schlossen 11 Teilnehmende des Projekts “gesunde musikschule” erfolgreich ihre Weiterbildung ab. Sie werden zukünftig als Mentorinnen und Mentoren für Musikergesundheit an ihren Musikschulen tätig sein und die Erkenntnisse der Musikermedizin und Musikphysiologie in den Unterricht integrieren. Dadurch können bei den Schülerinnen und Schülern gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch das Musizieren langfristig vorgebeugt werden.

weiterlesen »
Brass

Die Schlenkerer spielen bodenständige Blasmusik

Die Schlenkerer spielen bodenständige Blasmusik

Wenn Fritz Winter ruft, kommen sie alle. Dann macht man gerne noch einen kleinen Umweg mehr und macht gemeinsam Musik. Und schon ist ein neues Album geboren: “Zamm” von “Die Schlenkerer”. So schnell ging es zwar nicht, aber die Idee dahinter ist genau die. Seit 26. November ist das Werk erhältlich. Wir trafen Fritz Winter und Dominik Glöbl am Ammersee.

weiterlesen »
News

Grenzenlose Zusammenarbeit

Grenzenlose Zusammenarbeit

Eine Internationale Jugendbegegnung in der Corona-Zeit konnte wegen der pandemischen Situation und der gesundheitspolitischen Auflagen leider in Präsenz nicht stattfinden. Nun nutzte die Deutschen Bläserjugend (DBJ) die Chance der sich entspannenden Lage, um selbst internationale Verbindungen aufzubauen. Gemeinsam mit der École de Musique de l’Union Grand-Duc Adolphe (UGDA), dem Luxemburger Musikverband, hat sie einen Fachkräfteaustausch organisiert. Nach gemeinsamen digitalen Treffen konnte am 16. und 17. Oktober ein erstes persönliches Treffen in Luxemburg stattfinden.

weiterlesen »
Wood

Asya Fateyeva spielt Beatles. Darf die das?

Asya Fateyeva spielt Beatles. Darf die das?

Dass die Beatles eine der einflussreichsten Bands der jüngeren Musikgeschichte sind, dürfte Konsens sein. Dass Lennon/McCartney die großartigsten Songs ­geschrieben haben, die je geschrieben ­wurden, ist zumindest dem Autor dieses Beitrags klar. Und jetzt nimmt sich die Berliner lautten compagney mit “Time Travel” die “Fab Four” vor und bringt sie mit Henry Purcell zusammen. Solistin und Melodiestimme der Beatles-Hits ist die Saxofonistin Asya Fateyeva. Da stellt man sich die Frage: Darf die das? Wir organisieren gleich mal ein Video-Interview und fragen ganz direkt: Darf man das?

weiterlesen »
News

Online-Musiklexikon mit Notenshop-Verzeichnis und mehr

Online-Musiklexikon mit Notenshop-Verzeichnis und mehr

Musikbegeisterte stoßen immer wieder auf unbekannte Fachbegriffe, englische Fachausdrücke oder Abkürzungen, sei es in den Noten, in der Fachliteratur oder in Veranstaltungsprogrammen. Das kostenfreie Online-Musiklexikon liefert hier schnell und einfach die passenden Erklärungen. Nun unterstützt es die Besucher auch beim Kauf von Noten, Musikinstrumenten und Musikzubehör: das neu enthaltene unabhängige Anbieterverzeichnis für Noten-Shops, Musikhäuser und Musikverlage ermöglicht eine schnelle, komfortable und kostenfreie Suche. 

weiterlesen »
Brass

Beginnt man den Ton mit geschlossenen oder mit geöffneten Lippen?

Beginnt man den Ton mit geschlossenen oder mit geöffneten Lippen?

Aus der Fülle der Fragen, die Malte Burba immer wieder erreichen, greifen wir jeden Monat einige heraus, die alle interessieren könnten. Im aktuellen Beitrag geht es um geöffnete oder geschlossene Lippen, um Doppelzungenstöße sowie das Platzieren nach der Zahnspange. Wenn Sie eine Frage haben, die Malte Burba auf dieser Seite beantworten soll, dann mailen Sie an: burba(at)brawoo.de

Meine Tonanfänge in der Mittellage funktionieren nicht so, wie ich es will. Es ist (bei normaler Artikulation) nahezu immer ein  Stimmbandverschluss dabei. In der tiefen Lage habe/hatte ich das Problem nie, daher habe ich versucht, das Gefühl und die Technik von der tiefen Lage auf die Problemzone zu übertragen. Nun fiel mir eines auf: In der tiefen Lage spiele ich die Töne mit (locker) geschlossenen Lippen an, in meiner Pro­blem­zone glaube ich von den Lippen her offen zu sein. Frage: Beginnt man den Ton mit geschlossenen oder mit geöffneten Lippen?

Die physikalische Definition ist: Ein Ton beginnt mit dem Lippenverschluss, auf den periodisch weitere folgen. Auch wenn vorher Luft fließen sollte, beginnt der Ton trotzdem erst mit dem ersten Verschluss. Es ist also, wie Sie selbst schon gemerkt haben, kompletter Unfug, mit offenen Lippen beginnen zu wollen. Folglich wird Ihre eingeschlagene Strategie schon bald den gewünschten Erfolg bringen.

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!
News

Fortbildung „Blasorchester Dirigieren“

Fortbildung „Blasorchester Dirigieren“

Gemeinsam mit dem Blasmusikverband Baden-Württemberg (BVBW) und dem Bund Deutscher Blasmusikverbände (BDB) veranstaltet der Landesverband der Musikschulen Baden-Württem­bergs am 12. und 13. Februar 2022 im Musikzentrum Baden-Württemberg in Plochingen die jährliche Fortbildung “Blasorchester Dirigieren” für Dirigentinnen und Dirigenten von Blasorchestern.

Dieser Kurs richtet sich an Leiterinnen und Leiter von Jugendorchestern und Musikvereinen. Zielgruppe sind Dirigentinnen und Dirigenten am Anfang ihrer Laufbahn oder noch in Ausbildung, ebenso wie erfahrene Orchesterleiterinnen und -leiter. Die Plätze für eine aktive Teilnahme sind auf acht beschränkt. Voraussetzung ist eigene Dirigiererfahrung.

weiterlesen »
News

yamuba – Die Musik-Plattform

yamuba – Die Musik-Plattform

Bei yamuba handelt es sich um eine neue Genreübergreifende und internationale Plattform für Musikerinnen und Musiker, Bands, Orchester, Chöre, Veranstalter und Musikinteressierte aller Art. Die Musik-Plattform ist nun für alle Musizierende zugänglich und steht zweisprachig in Deutsch und in Englisch zur Verfügung. Hobbymusiker sind genauso angesprochen wie Neueinsteiger oder Profis.

weiterlesen »
Allgemein, News

Neuer Professor an der Hochschule für Musik Nürnberg

Neuer Professor an der Hochschule für Musik Nürnberg

Der aus der Schweiz stammende Hornist Johannes Otter begann im Oktober seine Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik Nürnberg in der Veilhofstraße.

Der Hornist hat von Nürnberg noch nicht so viel gesehen aber das Hochschulgebäude hat es ihm bereits angetan: “Es empfängt einen mit freundlicher Strenge und einem tollen Mix aus Alt und Modern, so dass man darin ein ‚Zuhause‘ finden kann, was somit zu einer möglichst idealen Lernatmosphäre beiträgt, in der auch die Kreativität lebt. Ein Ziel ist es sicher, die Studierenden mit viel Ruhe und Zeit das Hornspiel erlernen lassen zu können, so dass sie später ihre eigenen Lehrer sein können, denn wir Hornistinnen und Hornisten hören nie auf, nach dem Idealen und schönsten Klang zu suchen.” Zudem sei es seine Vision “Musikerinnen und Musiker in die weite Welt gehen lassen zu können, welche sowohl als Solokünstler, Kammer- oder Orchestermusiker, und auch als Lehrende voller Selbstvertrauen und Freude an der Musik in den vielseitigsten Situationen das Horn dem Publikum so zu Gehör zu bringen, dass das Horn in den Sälen dieser Welt die neue erste Geige spielt.”

weiterlesen »
News

Webseitenprojekte für Azubis gesucht

Webseitenprojekte für Azubis gesucht

Der Förderverein für regionale Entwicklung e. V. setzt sich mit seinen Azubi-Projekten für die praxisnahe Ausbildung von Berufsschulen und Studierenden ein. Ziel ist es, Ihnen zu ermöglichen das in der Berufsschule erlangte Wissen anzuwenden und Verantwortung für eigene Projekte zu übernehmen – denn das kommt in der Berufsausbildung häufig zu kurz. Im Rahmen des Förderprogramms “Musik online” werden deshalb bundesweit aktuell neue Projektpartner aus dem musikalischen Bereich gesucht. 

weiterlesen »