News, Orchestra

Wie geht es der Amateurmusik in der Pandemie?

Wie geht es der Amateurmusik in der Pandemie?

“Wie geht es den Ensembles der Amateurmusik während der Corona-Pandemie?” ist der Titel einer Umfrage, die der Bundesmusikverband Chor & Orchester (BMCO) durchgeführt hat. Nun liegen die Ergebnisse vor. Zusammengefasst: Die Lage ist angespannt.

weiterlesen »
News, Orchestra

Im Musikverein ist Kreativität gefragt

Im Musikverein ist Kreativität gefragt

Dafür mussten sie die bekannten Wege verlassen, sich vom Gedanken verabschieden, dass nur Proben in vollzähliger Besetzung im angestammten Probenlokal das zurzeit angestrebte Ziel sind. Und auch für den so wichtigen geselligen Teil lassen sich Alternativen finden!

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!
Brass, Orchestra, Wood

Funkstille. Wenn unserer Kultur der Stecker gezogen wird

Funkstille. Wenn unserer Kultur der Stecker gezogen wird

Online hier, digital da, Stream überall. Er­tragen Sie das noch oder lassen Sie die ­Gedanken an Live-Erlebnis von Musik auch wehmütig werden? Gedanken hierzu von Kristin Thielemann. 

Proben, Auftritte, Konzertbesuche – Kultur allerorts. Am Vormittag jagt ein Termin den nächsten, zwischendurch noch ein schneller Abstecher für eine kleine Reparatur beim Instrumentenbauer und ein Gang ins Musik­geschäft, wo wir eine brandneue Noten­ausgabe erstehen. Während wir kurz nach dem Mittagessen im Ticketportal unsere Kreditkartendaten eingeben, um eine Konzertkarte für das geniale Filmmusikkonzert am Wochenende zu erstehen, flattert telefonisch eine Anfrage herein, für ein paar Scheinchen eine Hochzeit musikalisch zu umrahmen. Am Nachmittag finden wir uns bei einem Besuch im Café wieder, wo wir die Musikschul-Freistunde überbrücken und am Abend nach dem Konzert gibt es noch eine Pizza mit den anderen Orchestermitgliedern. 

weiterlesen »
Wood

Mitch Miller. Oboist, Populist, Produzent

Mitch Miller. Oboist, Populist, Produzent

Der Komponist Virgil Thomson nannte ihn einen “absolut erstklassigen Oboisten”. Doch nicht für seine Sibelius- und Mozart-Aufnahmen wurde Mitchell William Miller (1911 bis 2010) berühmt, sondern als Produzent und Vermarkter von Popmusik. Für die einen war er der erfolgreichste A&R-Manager seiner Zeit, für die anderen ein Agent des Teufels.

Wenn amerikanische Kinder auf die ­Junior High School kommen, erhalten sie dort ein Musikinstrument – dabei hat der Zufall schon manche Karriere begründet. Als Mitch Miller einst an die Reihe kam, war an seiner Schule nur noch die Oboe übrig. Doch er blieb dabei – und schon als 15-Jähriger durfte er mit dem Syracuse Symphony Orchestra auf­treten. Sein Studium an der Eastman School of Music in Rochester schloss er 1932 “cum laude” ab. Miller spielte die Oboe danach in Sinfonie- und Unterhaltungsorchestern, war 1935 bei der Broadway-Premiere von Gershwins “Porgy and Bess” beteiligt und 1938 bei der Radioproduktion von Orson Welles’ “Krieg der Welten”. Er machte auch Aufnahmen unter Stokowski und Kostelanetz und arbeitete mit dem Budapest String Quartet.

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!
News

Musikalische Ostergrüße mit dem Polizeiorchester Bayern

Musikalische Ostergrüße mit dem Polizeiorchester Bayern

Mit festlichen und auch besinnlichen Klängen wendet sich das Polizeiorchester Bayern zu Beginn der Osterzeit an sein Publikum. Das Kammerorchester lässt im Live-Stream am 31. März, 19 Uhr, Werke des Barock, der Wiener Klassik und auch zeitgenössischer Komponisten erklingen.

weiterlesen »
News

Studie: 14,3 Millionen Menschen musizieren in ihrer Freizeit

Studie: 14,3 Millionen Menschen musizieren in ihrer Freizeit

19 Prozent der Bevölkerung ab 6 Jahre in Deutschland machen hobbymäßig Musik. Zu diesem Ergebnis kommt die erste repräsentative Erhebung zum Thema Amateurmusizieren des Deutschen Musikinformationszentrums (miz), eine Einrichtung des Deutschen Musikrates. Es zeigen sich zum Teil gravierende Unterschiede in den verschiedenen soziodemografischen Gruppen. Gut gebildete Menschen mit höherem Einkommen musizieren etwa doppelt so oft wie Menschen mit niedrigerem sozioökonomischen Status. Durchgeführt wurde die Untersuchung im Auftrag des miz auf der Grundlage einer bevölkerungs-repräsentativen Befragung vom Institut für Demoskopie Allensbach.

weiterlesen »
News

Trossinger Sommerakademie: Fokus Schweiz

Trossinger Sommerakademie: Fokus Schweiz

Die diesjährige Trossinger Sommerakademie vom 3. bis 8. Oktober legt ihren Fokus auf die Schweiz. Das Seminar widmet sich neuer Literatur und flexiblen Besetzungen für Jugendblasorchester. Dozenten sind Blaise Héritier und Marc Jeanbourquin.

weiterlesen »
Aktuell, Brass, Orchestra

Führen Sie Selbstgespräche! Üben üben!

Führen Sie Selbstgespräche! Üben üben!

Herzlich willkommen zur neuen Serie “Üben üben!” bei der in jeder BRAWOO-Ausgabe ein Satz zur Gestaltung bzw. Planung des Übens im Mittelpunkt steht. Die Artikel sind nach Barbara Mintos “Pyramiden-Prinzip” gestaltet: zuerst der Grundgedanke, dann nähere Erläuterungen dazu. Das hat nebenbei auch den Vorteil, dass Sie, liebe Leser, selbst bei schnellem Durchblättern die Kernaussage wahrnehmen.

weiterlesen »