News

HYBRASS-Festival im Schloss Friedberg

HYBRASS-Festival im Schloss Friedberg

Das Wittelsbacher Schloss Friedberg ist Schauplatz des HYBRASS Herbstfestivals am 4. und 5. November, zu dem der Trompeter Peter Oswald einlädt. Die von den österreichischen Instrumentenbauern und Trompetern Franz Hackl junior und seinem Vater Franz Hackl senior entwickelte Kammermusik-Trompete HYBRASS dient hier als Namensgeber und Programm: zur Hälfte aus Holz und die andere Hälfte aus Metall gefertigt, symbolisiert sie das Zusammentreffen verschiedenster musikalischer Welten im diesjährigen Festival. 

weiterlesen »
Orchestra

Dirigent Felix Hauswirth über Repertoire und seine Publikationen

Dirigent Felix Hauswirth über Repertoire und seine Publikationen

Felix Hauswirth ist nicht nur bekannt als Dirigent und Dirigierdozent, sondern wird inter­national genauso für seine Fachbücher geschätzt. In jüngerer Zeit hat er darüber hinaus neue Editionen bedeutender historischer Werke für Blasorchester erstellt. Unser Autor Alexander Beer spricht in Teil 2 seines Interviews mit Felix Hauswirth über Uraufführungen, das Sammeln von Repertoire sowie seine Publikationen und Editionen. Hier geht es zu Teil 1.

weiterlesen »
News

jazzahead! startet Registrierung für 2022

jazzahead! startet Registrierung für 2022

Der Startschuss für die jazzahead! 2022 ist gefallen: Ab sofort können sich interessierte Fachteilnehmerinnen und -teilnehmer für die 16. Ausgabe des weltgrößten internationalen Branchentreffs bei der MESSE BREMEN registrieren. Wer sich bis Montag, 18. Oktober, anmeldet, kommt in den Genuss des Frühbucherrabatts. Zeitgleich können sich Musikerinnen und Musiker für einen der 40 Showcase-Auftritte bewerben. Die Anmeldungen für die jazzahead! 2022, die unter dem Motto “together again” von Donnerstag bis Sonntag, 28. April bis 1. Mai 2022, stattfindet, erfolgt wie üblich über die Webseite.  

weiterlesen »
Brass, Orchestra, Wood

Athanasius Kircher: zwischen Wissenschaft und Aberglauben

Athanasius Kircher: zwischen Wissenschaft und Aberglauben

Im Roman “Tyll” (2017) von Daniel Kehlmann hat der fromme Gelehrte Athanasius Kircher beeindruckende Auftritte als Inquisitor und Drachenjäger. Seine “Musurgia universalis” war eine wichtige Musiktheorie des 17. Jahrhunderts.

Er war einer der größten Gelehrten seiner Zeit. Athanasius Kircher (1602 bis 1680), Sohn eines Amtmanns, im Thüringischen geboren, korrespondierte mit rund 800 Kollegen über wissenschaftliche Fragen und besaß in Fachkreisen internationales Renommee. Er un­ter­nahm Forschungsreisen, bestieg die italienischen Vulkane (Vesuv, Ätna, Stromboli), machte allerlei Experimente, erfand diverse Apparate, forschte über die Pest, beherrschte zahlreiche Sprachen, gründete ein Museum in Rom (eine Art Wunderkammer) und veröffentlichte rund
50 umfangreiche Werke. Sein Forschungsgebiet erstreckte sich von der Mathematik, Physik, Astronomie und Geologie über die Biologie und Medizin bis hin zur Ägyptologie, Sinologie und Musiktheorie. Vom Erlös seiner Bücher finan­zierte er sein Leben – ein Universalgelehrter als Freiberufler. 

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!
Brass, Orchestra

Bob Ross und Blechschaden gehen wieder auf Tour

Bob Ross und Blechschaden gehen wieder auf Tour

Die “Spaßfraktion” der Münchner Philharmoniker meldet sich zurück: Blechschaden steht im Oktober in der neuen Isarphilharmonie in München mit einem neuen Programm auf der Bühne. Wir sprachen am Telefon mit Ensemble-Leiter Bob Ross. 

weiterlesen »
News

Kreisblasorchester Ostallgäu startet mit Konzerten durch

Kreisblasorchester Ostallgäu startet mit Konzerten durch

Das Jubiläumskonzert 2020 (20 Jahre KBO) mit dem ehemaligen Solo-Trompeter der Berliner Philharmoniker Gàbor Tarkövi konnte leider nicht stattfinden. Am Samstag, den 30. Oktober um 19.30 Uhr findet nun dieses Jahr das Konzert im Kurhaus in Bad Wörishofen statt. Das zweite Konzert ist im Stadtsaal Kaufbeuren nach jetzigem Stand am 31. Oktober um 16 Uhr geplant.

weiterlesen »
Brass, News, Orchestra, Wood

Woodstock Academy – ein facettenreicher voller Erfolg

Woodstock Academy – ein facettenreicher voller Erfolg

Ende August konnte allen Widerständen und Widrigkeiten zum Trotz die erste “Woodstock Academy” in den Kitzbüheler Alpen erfolgreich stattfinden. Musizierende bildeten sich in allen nur erdenklichen Bereichen der Musik, auf der Bühne, mental, sportlich und allem, was noch dazwischen passt, weiter. Drei Tage lang waren auch wir zu Gast und konnten uns als Teilnehmer selbst ein Bild von diesem Mammutprojekt machen.

weiterlesen »
News

Bühne frei! – musicpark geht in die zweite Auflage

Bühne frei! – musicpark geht in die zweite Auflage

Vom 11. bis 13. Juni 2022 kommt die Musik-Erlebnismesse in Leipzig für akustische, mechanische und elektronische Musikinstrumente nach pandemiebedingter Pause mit vollem Klang zurück: Sechs Ausstellungsbereiche zeigen die Vielfalt der Musikinstrumente. Testareale laden dazu ein, die Musikinstrumente im Spiel kennenzulernen. Verschiedene Bühnen versprechen Gänsehautfeeling inmitten des Messetrubels und spezielle Themenbereiche laden zum Austausch ein. Sie alle haben ein Ziel: Musikinstrumente und damit Musik endlich wieder in ihrer Vielfalt und ihrer Faszination erleben zu können. Für ein sicheres unbeschwertes Messeerlebnis sorgt das Hygienekonzept “Safe Expo”. 

weiterlesen »
Blasmusik-Podcast, Wood

3 Fragen an Flötistin Saskia Worf

3 Fragen an Flötistin Saskia Worf

Saskia Worf studiert Flöte und Klavier jeweils als Hauptfach, außerdem hat sie ihren eigenen Blog und mittlerweile drei Podcasts. Andy Schreck sprach mit ihr unter anderem über ihren Lebensweg und wieso es wichtig ist, früh zu wissen, was man will. Sie erzählt außerdem von Glaubenssätzen und Selbstzweifeln, wie es überhaupt zu ihrem erfolgreichen Blog kam und warum Selbstmanagement so wichtig ist. Dabei geht es um die Schieflage in der Musikwelt und was ihr Opa ihr bei­gebracht hat. Momentan schreibt Saskia an ihrem zweiten Buch. Die 3 Fragen an Saskia Worf stammen aus dem Blasmusik-Podcast.

weiterlesen »
Brass

Welche Rolle spielt das Gleichgewicht beim Spielen? Tipps von Malte Burba

Welche Rolle spielt das Gleichgewicht beim Spielen? Tipps von Malte Burba

Aus der Fülle der Fragen, die Malte Burba immer wieder erreichen, greifen wir jeden Monat einige heraus, die alle interessieren könnten. Im aktuellen Beitrag geht es um das Gleichgewicht, um die “Unwichtigkeit” der Lippen sowie das Meckern der Lehrer. Wenn Sie eine Frage haben, die Malte Burba auf dieser Seite beantworten soll, dann mailen Sie an: burba(at)brawoo.de

Inwieweit spielt das Gleichgewicht bzw. der Gleichgewichtssinn beim Spielen eines Blasinstruments eine Rolle? Hat es Auswirkungen auf die eigene Präzision, wenn man einen schlechten Gleichgewichtssinn besitzt bezüglich Wahrnehmung der Zunge, Lippen, Muskeln?

Es wäre zu schön, wenn immer alles so plausibel zusammenpassen würde, wie wir es gerne hätten. Aber Biologie ist nun einmal keine Mathematik. Ein schlechtes physisches Gleichgewichtsvermögen impliziert nicht automatisch eine unsensible (Selbst-)Wahrnehmung, zumal das Gleichgewichtsvermögen sehr oft solche rein körperlichen Ursachen hat, die in keinerlei ­Zusammenhang zum Instrumentalspiel stehen. Antwort also: nein!

Allerdings lassen sich im übertragenen Sinne unter dem Oberbegriff Balance eigentlich alle für unser Leben relevanten Dinge subsumieren: Beim Kochen beispielsweise sollten die Zutaten in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen, Dramaturgie lebt in der Regel von einer gewissen Ausgewogenheit zwischen Aufgeregtheit und Entspannung, und natürlich sollte sich gute Musik auch in einem derartigen Spannungsfeld bewegen.

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!