Szene, Wood | Von Hans-jürgen Schaal

Saxofon-Pioniere des 19. Jahrhunderts: Reisende Virtuosen

Im 18. und 19. Jahrhundert sorgten reisende Virtuosen bei ihren Gastspielen oft für großes Aufsehen. Berühmt wurden Paganini, Chopin oder Liszt, ebenso »Wunderkinder« wie der junge Mozart und der Gitarrist Giulio Regondi. Auch das Saxofon verdankt mobilen Virtuosen seine erste Verbreitung über Frankreich hinaus.

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!