Brass | Von Sandra Krüger

Schwerpunktthema: Unter Druck geraten – Was sind Nervenengpasssyndrome?

Wenn Nerven im wahrsten Sinne des Wortes unter Druck geraten, also mechanisch gereizt werden, kann das ihre Funktion stören. Das bedeutet, sie leiten die vom Gehirn oder Rückenmark gesandten Informationen nicht mehr an die Muskulatur oder Haut in der Peripherie bzw. umgekehrt die Informationen aus der Peripherie nicht mehr an das zentrale Nervensystem weiter. Vor allem sind die peripheren Nerven im Bereich der Arme betroffen. Diese können irgendwo in ihrem Verlauf eingeengt werden. Physiologischerweise durchlaufen die Nerven schon verschiedene vorgegebene anatomische Engstellen, die prädestiniert dafür sind, dass durch eine weitere Verengung die Nervenleitung gestört werden kann.

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!