Szene, Wood | Von Hans-jürgen Schaal

Sidney Bechet: Der erste Saxofonist des Jazz

Er war der erste Musiker, der das Konzept eines »Jazzsolos« verfolgte. Der Jazzpionier Sidney Bechet (1897 bis 1959) liebte die Expressivität, den Blues, das Vibrato, die Lautstärke. Seine Klarinette ersetzte er daher schon früh durch ein Sopransaxofon und wurde so ganz nebenbei der erste wirkliche Saxofonist des Jazz.

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!