Brass, Orchestra, Wood | Von Jürgen K. Groh

Üben mit Video- und Ton-Aufnahme. Üben üben!

Aufnahme

Herzlich willkommen zur neuen Serie “Üben üben!” bei der in jeder BRAWOO-Ausgabe ein Satz zur Gestaltung bzw. Planung des Übens im Mittelpunkt steht. Die Artikel sind nach Barbara Mintos “Pyramiden-Prinzip” gestaltet: zuerst der Grundgedanke, dann nähere Erläuterungen dazu. Das hat nebenbei auch den Vorteil, dass Sie, liebe Leser, selbst bei schnellem Durchblättern die Kernaussage wahrnehmen.

Das nebenstehende, durch den Einschub des Adjektivs “akustische” geänderte Zitat, soll Ihre Aufmerksamkeit auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Video- oder Tonaufnahmen für zielgerichtetes Üben deutlich machen. Denn heute legt uns die technologische Welt etwas zu Füßen, wonach sich früher professionelle Kamera- und Tonleute alle zehn Finger geleckt hätten: unser Smartphone. Stellen Sie es einfach vor sich, vielleicht sogar mit einem preisgünstigen flexiblen dreibeinigen Stativ, schauen Sie, dass Sie im Bild sind und drücken Sie auf den Aufnahmeknopf.

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!