Orchestra, Schwerpunktthema | Von Klaus Härtel

Über die Verflechtung von Musik und Essen: Du bist, was du isst

Der italienische Komponist Gioacchino Rossini hat einmal gesagt: »Ich gebe zu, dreimal in meinem Leben geweint zu haben: als meine erste Oper durchfiel, als ich Paganini die Violine spielen hörte und als bei einem Bootspicknick ein getrüffelter Truthahn über Bord fiel.« Musik und Essen bilden einen vitalen Zweiklang, sind eng miteinander verwoben. Schon immer.

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!