31. Darmstädter Jazz Conceptions

25.07.2022 bis 30.07.2022
Christopher Dell, Christian Ramond, Heidi Bayer, Rabie Azar, Angela Frontera
Blech, Holz, Instrumentallehrer, Schlagwerk, Sonstiges
64285 Darmstadt, Deutschland, Bessunger Knabenschule

Sommerworkshop für Improvisationsbegeisterte

Für den einwöchigen Ensembleworkshop für improvisierende Musikerinnen und Musiker, der am 25. Juli 2022 beginnt, sind Anmeldungen über die Webseite des Jazzinstituts Darmstadt möglich.

· ganztägige Kurse in der Bessunger Knabenschule und in der Akademie für Tonkunst/Darmstadt

· unterrichtet wird in gemischten Ensembles mit höchstens acht Teilnehmenden

· teilnehmen können Musikerinnen und Musiker aller Instrumente (und Vokal)

· abendliche Sessions mit Teilnehmenden und Dozierenden in verschiedenen Darmstädter Veranstaltungsorten

· Abschlusskonzerte der Teilnehmerensembles und Konzert der Dozent:innen in der Bessunger Knabenschule (29./30.7.)

Sechs Ensembles mit 48 Musikerinnen und Musikern, vom versierten Hobbymusiker bis zur geübten Amateurin erarbeiten fünf Tage lang unter professioneller Anleitung ein aufführungsreifes Programm für eines der beiden Abschlusskonzerte am Freitag- und am Samstagabend in der Bessunger Knabenschule.

Dozierende:

Neben dem gebürtigen Darmstädter Vibraphonisten Christopher Dell, von dem gerade erst bekannt wurde, dass er in diesem Jahr vom Land Hessen mit dem Hessischen Jazzpreis ausgezeichnet wird und dem Kontrabassisten Christian Ramond, ist mit der Kölner Trompeterin Heidi Bayer eine weitere exzellente Vertreterin des zeitgenössischen Jazz mit von der Partie. Der in Darmstadt lebende, syrische Bratschist Rabie Azar (u.a. National Syrian Orchestra of Arabic Music) und die im Rheinhessischen wohnende brasilianische Perkussionistin Angela Frontera (arbeitete mit Airto Moreira, Paulo Cardoso, Edo Zanki oder “Rosanna & Zélia”) werden Klangfarben und Rhythmen der traditionellen und der modernen Musik ihrer Heimatländer einfließen lassen.

« zurück