Orchestra | Von Hans-jürgen Schaal

ein stück frankreich in boston – über die saxofon-mäzenin elise boyer hall

Claude Debussy (1862 bis 1918) war von der Idee, für das Saxofon zu komponieren, nicht begeistert. Er kannte das Instrument kaum, dieses seltsame »Rohrblatt-Tier«, und fühlte wenig Lust, sich näher damit zu beschäftigen. Auch die Europa-Premiere von Vincent d’Indys Saxofonwerk »Choral varié«, zu der er persönlich eingeladen wurde, konnte ihn nicht beflügeln. Als die enthusiastische…

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!