News

Sinfonisches Blasorchester Ulm: Hommage an Alfred Reed

Sinfonisches Blasorchester Ulm: Hommage an Alfred Reed

Das Sinfonische Blasorchester Ulm (SBU) hat das Herbstkonzert 2021 unter den Titel »Hommage an Alfred Reed« gestellt. Das SBU nimmt damit Bezug auf den 100. Geburtstag des berühmten Komponisten (Bild), der am 25. Januar 1921 in New York unter dem Namen Alfred Friedman geboren wurde – als Sohn eingewanderter Eltern aus Österreich-Ungarn, die im 1. Weltkrieg ihre Heimat verlassen hatten. Die künstlerische Leitung hat Douglas Bostock. Hauptwerke des Abends im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm sind Arrangements von Alfred Reed zu William Shakespeare’s »As you like it« und »Twelfth Night and Othello«. »Nach gefühlt zehn Konzertabsagen, haben wir nun eine realistische Perspektive das Konzert durchführen zu können«, freut sich Timo Kessler von SBU. Termin ist der 14. November. Konzertbeginn ist um 18.30 Uhr, eine Konzerteinführung gibt’s um 17.30 Uhr.

www.sbu-online.com

News

Workshop: Jazz, Dixieland und Swing auf der Tuba

Workshop: Jazz, Dixieland und Swing auf der Tuba

In Abenberg (Mittelfranken) findet in den Räumlichkeiten der “Original Abenberger Blasmusik” am 2. Oktober ein Tuba-Workshop mit dem Dozenten Norbert Weigand statt. Weigand ist Autor des Buches “Tuba – eine praktische Anleitung für den Jazzneuling” (Edition Dux) und ist als Tubist und Posaunist tätig. Zudem ist er Bandleader von “The Dixie Bones” und “The Hot House Hooters”.

weiterlesen »
News

“aulos”: Zurück mit dem Besten aus zwei Welten

“aulos”: Zurück mit dem Besten aus zwei Welten

Nach der corona-bedingten Absage der Konzerttournee im Herbst 2020 kehrt das Sinfonische Blasorchester “aulos” im Oktober auf die Konzertbühnen der Schweiz zurück und spielt Klassiker der Sinfonie- und Blasorchester-Literatur. Im Konzertprogramm finden sich Werke von Philip Sparke und Richard Strauss sowie eine Hommage an Johann Sebastian Bach. Die Konzerttournee startet zum Ende der Probewoche im Walliser Bergdorf Visperterminen (8. Oktober, 19.30 Uhr, Mehrzweckhalle). Weitere Konzerte finden statt in Kreuzlingen (10. Oktober, 17 Uhr, Kulturzentrum Dreispitz), Düdingen (16. Oktober, 19 Uhr, Podium) und Hochdorf (17. Oktober, 17 Uhr, Kulturzentrum Braui).

weiterlesen »
News

Landesjugendblasorchester Steiermark: Von Innsbruck nach Graz

Landesjugendblasorchester Steiermark: Von Innsbruck nach Graz

Nach einem fulminanten Start in den Konzertsommer mit einem Promenadenkonzert im Innenhof der Kaiserlichen Hofburg in Innsbruck ging der musikalische Reigen für die jungen Musikerinnen und Musiker des Landesjugendblasorchesters Steiermark (LJBO) mit einem Konzert auf der Kasematten-Bühne am Grazer Schloßberg weiter. “EINZIGartig” lautete der Titel des Konzerts. Unter der Leitung von Wolfgang Jud und Siegmund Andraschek, aus dessen Feder in gewohnter Weise auch das eine oder andere Arrangement des LJBO stammte, entzündeten die jungen Musikerinnen und Musiker ein Feuerwerk der sinfonischen Blasmusik.

weiterlesen »
Blasmusik-Podcast, Orchestra

3 Fragen an den Dirigenten Sandro Blank

3 Fragen an den Dirigenten Sandro Blank

Sandro Blank gehört zu den aufstrebendsten Jungdirigenten unserer Zeit. Er hat nicht nur Saxofon – künstlerisch und pädagogisch – auf Master studiert, sondern auch Blas­orchesterleitung in Basel erfolgreich ­absolviert. Er ist Mitbegründer des Holz­blä­ser­­­ensembles “Nexus Reed Quintet”. 2016 gewann er den ersten Preis beim 8. Schweizer Dirigentenwettbewerb. 2018 wurde er mit 31 Jahren zum künstlerischen Leiter der Feldmusik Sarnen ernannt. Die 3 Fragen an Sandro Blank stammen aus dem Blasmusik-Podcast.

weiterlesen »
Wood

Tonleitern – next level. Der Jupiter Workshop

Tonleitern – next level. Der Jupiter Workshop

Tonleitern und Dreiklänge (oder Vierklänge) zu üben ist wie Vokabeln lernen. Dabei übt man “auf Vorrat”. Häufig verwendete Wörter bzw. häufig vorkommende Tonkombinationen werde abgespeichert und müssen nicht mehr als “Einzelinformationen” bei ­jedem neuen Musikstück neu erarbeitet werden. Sehr praktisch.

weiterlesen »
Wood

Tubax und Co: Benedikt Eppelsheim baut Holzblasinstrumente

Tubax und Co: Benedikt Eppelsheim baut Holzblasinstrumente

Benedikt Eppelsheim hat sich mit seiner Werkstatt in München auf sehr hohe und sehr tiefe Holzblasinstrumente spezialisiert. Damit hat er eine Nische gefunden, in der er sich weltweit einen Namen gemacht hat. Wir sprachen mit ihm über das tiefe Holz, seine Entwicklung, das Tubax, und weitere Ideen.

Wie kommt man auf die Idee, nur ganz hohe und ganz tiefe Holzblasinstrumente zu bauen? “Das ist ganz einfach das Segment, das der Markt übrig lässt”, erklärt Eppelsheim. “1999 habe ich mein erstes Tubax auf der Musikmesse in Frankfurt dabei­gehabt. Schon damals war mir klar, wenn ich da ein Altsaxofon vorgestellt hätte: Das merkt keiner! Und das meine ich ganz unabhängig von der Qualität. Wenn man sich als kleine Werkstatt ­behaupten möchte, dann geht das nur in einer Nische.”

weiterlesen »
News

Tiefblech-Workshop in Südoldenburg

Tiefblech-Workshop in Südoldenburg

Zu einem Workshop für die Instrumente Tuba, Eufonium, Bariton und Tenorhorn lädt der Musikverein Holdorf in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tubaforum und dem Musikerbund Südoldenburg ein. Der Workshop findet vom 15. bis 17. Oktober in Holdorf statt (an der A1 zwischen Osnabrück und Bremen). Dozenten sind Peter Laib (Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten – Das Original; Bild), Daniel Ridder (Musikkorps der Bundeswehr), Prof. Jörg Wachsmuth (Dresdner Philharmonie und Melton Tuba-Quartett), Lukas Mauckner (Marinemusikkorps Nordsee Wilhelmshaven) und Daniel Steppeler (Bundespolizeiorchester Niedersachsen), die Leitung hat Wolfram Krumme.

weiterlesen »