Orchestra | Von Tobias Schumacher

mike svoboda – per schwindelei in die stockhausen-oper

Stuttgarts Nachkriegsarchitektur zeichnet sich durch langweilige Geradlinigkeit aus. Vielleicht leistet sich die Schwabenmetropole gerade deshalb eine Kultur mit »schrägen« Wegen, Themen und Typen. Die Stuttgarter Staatsoper produziert beispielsweise pro Spielzeit zwei Opern für Kinder und Jugendliche. Einer, der beauftragt wurde, klassisches Musiktheater für diese Zielgruppe in der Spielzeit 2005 schmackhaft zu machen, ist Mike Svoboda,…

Der gesamte Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.
Anmelden Jetzt abonnieren!