News | Von Cornelia Härtl

Neue musikalische Bilderbücher für Kinder

Aus Dan Browns "Eine wilde Symphonie"

Die Redaktion hat zahlreiche neue Bücher auf dem Schreibtisch und stellt zwei davon vor. Diesmal geht es um Bücher für Kinder. “Hurra, wir spielen ein Konzert” und “Eine wilde Symphonie” machen riesengroßen Spaß!

Marie-Luise Dingler, Jessica Marquardt: Hurra, wir spielen ein Konzert (The Twiolins GbR)

Der Igel und das Eichhörnchen sind Freunde, die gemeinsam musizieren. Sie üben gemeinsam Tonleitern, spielen sich gegenseitig Melodien vor – und werden dabei immer besser, sodass schließlich der Wunsch entsteht, ein Konzert zu geben. Aber wie macht man das eigentlich? Das Abenteuer beginnt. Auf 31 Seiten spüren wir die anfängliche Euphorie hinter einer solchen Idee, kämpfen mit Rückschlägen und lernen, dass es sich dennoch lohnt, nicht aufzugeben.

Kinder

Autorin Marie-Luise Dingler spukte diese Geschichte schon länger im Kopf herum. Sie ist selbst studierte Violinistin und nutzte den ersten Lockdown im vergangenen Jahr, um die Geschichte gemeinsam mit Illus­tra­torin Jessica Marquardt endlich zu Papier zu bringen. Das Ergebnis ist eine berührende Vorlese-Geschichte mit wunderschönen Bildern, die (nicht nur) Kindern Mut macht. Sie führt vor Augen, wie viel Kraft in der Musik und dem gemeinsamen Musizieren steckt. Ein Appell, sich in den momentan schwierigen Zeiten an schönen musikalischen Erlebnissen aus der Vergangenheit festzuhalten und nach dem Lockdown wieder voller Vorfreude durchzustarten.

Dan Brown: Eine wilde Symphonie (Boje Verlag)

DER Dan Brown? Ja genau, richtig gelesen. Der Bestseller-Autor von Thrillern wie “Sakrileg” oder “Illuminati” hat mit “Eine wilde Symphonie” nun auch ein Bilderbuch für Kinder ab vier Jahren vorgelegt – und die musikalische Begleitung liefert er gleich mit dazu. 

Durch die Geschichte führt uns “Maestro Maus”, der Dirigent des tierischen Orchesters. Auf jeder Seite wird eine Tierart in Reimform vorgestellt, von der wir etwas lernen können, und zu jeder Doppelseite gibt es über die kostenlose Begleit-App auch ein eigenes Musikstück, komponiert von Dan Brown selbst, das parallel angehört werden kann. 

Bücher

Illustriert wurde die Geschichte mit wunderschönen bunten Bildern von Susan Batori, die auf jeder Seite auch zum län­geren Verweilen einladen. Tatsächlich gibt es hier auch so ­einiges zu entdecken, denn wer Dan Browns Thriller kennt, weiß, dass er eine Vorliebe für Rätsel hat. Und somit sind natürlich auch in diesem Bilderbuch einige Rätsel und Auf­gaben versteckt. 

“Eine wilde Symphonie” ist also weit mehr als nur ein Bilderbuch, vielmehr handelt es sich um ein äußerst ge­lun­genes Gesamtkunstwerk, ein wahres Abenteuer für Augen und Ohren, das nicht nur den Kleinen riesengroßen Spaß macht!